Nun auch noch Anni

Wir sind krankheitsmäßig im Moment nicht grad vom Glück verfolgt. Nachdem Lucy ja immer noch so schwer an EC leidet, hat es jetzt auch noch Anni mit Blasengrieß erwischt. Die kleine Maus pullert sich dauernd ein und hat offensichtlich SChmerzen biem Wasser lassen. Wir haben jetzt erstmal etwas pflanzliches Zur Unterstüzung bekommen, müssen aber nächste Woche wieder hin zum Doc. WEnns dann nciht besser ist, will unsere TÄ spülen.

Die arme kleine Maus wird auch jeden Abend von uns gebadet, weil ihr Fell total voll ist mit Urin. Werd bald wieder gesund kleine Anni.

Das Mäuschen wird flügge

Bislang hat sich unsere Lucy ja immer in der Korkröhre aufgehalten. Das hatte den Vorteil, dass sie nicht umkippen konnte und auch für uns war das füttern einfach, weil man das Futter einfach nur vorne in die Röhre gestopft hat und Lucy hat sich das Futter dann schon einverleibt. Seit gestern allerdings mag sie nicht mehr in der Röhre bleiben. so schlecht wie sie sich auch fortbewegt, aber sie hat es trotzdem in die Toilette geschafft, wo sie nun liegt und so auch näher an den anderen ist. In der Röhre war doch Besuch recht selten. :-) Gestern nach that sie es gar fertig gebracht, sich in die Lücke zwischen Toilette und Außenwand zu quetschen. Da konnte sie nicht umkippen, wurde aber trotzdem von den anderen abgeschlckt. Das ist im übrigen auch etwas, dass uns sehr glücklich macht. Die Kleine wird nicht gemoppt, sondern die anderen schlecken sie immer ab. <3

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zugenommen!

Die größte Sorge bei EC ist ja immer, dass das Tier aufhört zu fressen und man künstlich zufüttern muss. Auch für uns ist das hier eine Horrorvorstellung! Gerade bei dem schiefen Kopf wäre es nicht einfach die Nahrung per Spritze ins Tier zu bekommen. Es reicht schon, wenn man täglich 0,3 ml Medizin per Spritze ins Tier bringen muss. Um zu sehen, ob Lucy wir bei Lucy auch zufüttern müssen, wird sie regelmäßig gewogen. Letzte Woche hatte die kleine Maus 1,47 KG. Und an diesem Wochenende hatte sie 1,68 KG. Wahnsinn, die kleine hat echt zugenommen. Wir hoffen sehr, dass das so bleibt. Gefüttert wird nach wie vor, in dem wir das Futter vorne in die Korkröhre stecken.

Damit sich jeder mal ein Bild machen kann, wie schlimm es Lucy wirklich erwischt hat, hier mal zwei Bilder vom Wochenende. die Kleine ist echt getraft. Wir hoffen inständig, dass sie auch diesen Anfall übersteht und keine Spätfolgen wie Nierensteine oder dergl. bekommt. Kämpfe klene Maus.

Lucy mit Schiefkopf von oben

 

Lucy mit Schiefkopf von vorne
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Immer noch keine Besserung

Unsere kleine Lucymaus kämpft leider immer noch vehement gegen den EC Ausbruch an. Sie bekommt morgens Baytril als AB, mittags bzw. nachmittags Vitamin B Präparat und abends dann Panacur. Der volle Mix. :-(

Wir bleiben aber weiterhin optimistisch, dass es sich irgendwann bessern wird. Sie bekommt die Medis ja jetzt erst seit einer Woche und da wollen wir noch keine Wunderdinge erwarten. Beim letzten Ausbruch hat es ja auch viele Wochen gedauert, bis sich was getan hat. Und der Kopf ist ja auch nach dem ersten Ausbruch schief geblieben. Damit ist die Maus aber immer gut zurecht gekommen.

Die kleine Maus futtert übrigens selbstständig. Auch ein Indiez warum wir sagen, dass sie auch das überstehen wird. Die kleine Maus verzieht sich ja immer freillig in eine Korkröhre, weil sie da nicht umkippen kann. Die Fütterung sieht dann etwas komisch aus, weil ich die Röhre dann mit grüner Wiese vollstopfe. Aber wenn nicht zufällig einer der andern 3 auch daran bedienen, mümmelt die kleine Maus alles schön auf. Und was sie nicht auffuttert, schiebt sie sich unter den Körper, damit sie in der Korkröhre weich liegt. Sie ist schon was ganz besonderes. <3

Hier die Röhre bei der Fütterung :-)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Immer noch alles beim alten

Es gibt leider noch keine Besserung zu vermelden. Aber noch mache ich mir keine Gedanken, denn es sind ja gerade mal etwas mehr als 2 Wochen, dass wir unsere kleine Lucy behandeln. Ich denke gegen Ende dieses Montas kann man mehr dazu sagen. Trotzdem dürfen weiterhin die Daumen gedrückt werden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ein tränenreicher Tag

Ich mag es auch hier nochmal schreiben:

Eine ganz liebe Userin aus unserem Forum hat gestern eine riesengroße Freude gemacht. Ich kann das gar nicht so ausdrücken, wie sehr es uns gefreut hat.

Völlig überraschend kam ein Paket bei uns an als wir es öffneten sahen wir folgende Dinge:

  Die beiliegende Karte ist so unglaublich liebevol geschrieben und sowohl die Mausmatte als auch die Tasse sind soooo toll. Wir sagen auch hier nohcmal: Vielen vielen lieben Dank für die tollen Sachen. Es wird uns immer an unseren kleinen Dietrich erinnern.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)