Ein tränenreicher Tag

Ich mag es auch hier nochmal schreiben:

Eine ganz liebe Userin aus unserem Forum hat gestern eine riesengroße Freude gemacht. Ich kann das gar nicht so ausdrücken, wie sehr es uns gefreut hat.

Völlig überraschend kam ein Paket bei uns an als wir es öffneten sahen wir folgende Dinge:

  Die beiliegende Karte ist so unglaublich liebevol geschrieben und sowohl die Mausmatte als auch die Tasse sind soooo toll. Wir sagen auch hier nohcmal: Vielen vielen lieben Dank für die tollen Sachen. Es wird uns immer an unseren kleinen Dietrich erinnern.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Es hat sich viel (schlechtes) getan

Ja, ich habe hier lange nichts geschrieben und es tut mir auch sehr leid, aber ich hatte in den letzten Wochen recht viel um die Ohren und so musste der Blog hier etwas ruhen. Aber ich gelobe ehrlich Besserung.

Aber nun zur Überschrift. Es hat sich leider nichts Guites getan. Am 18.07.2017 am frühen Vormittag ist unser Dietrich verstorben. Der kleine Mann hatte bereits am Abend davor ein starke Aufgasung und trotz aller Medis und Bauchmassagen konnte ihn auch unserer TÄ am nächsten Tag nicht mehr helfen.

Wir sind wirklich sehr sehr traurig und hoffen, dass unsere kleine Schmusebacke gut auf der anderen Seite des Regenbogens angekommen ist.

 

 

 

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das war gestern nicht mein Tag!

Gestern ging -bezogen auf die Langohren- wohl alles schief, was schief laufen konnte. Erst hat das Lenchen Durchfall, so dass das halbe Gehege und sogar der Dietrich vollgeschmiert war. Als wäre das alles noch nicht genug, habe ich den Dietrich beim Krallen schneiden auch noch zu tief gescnitten und somit eine blutende Wunde hervor gerufen. Der kleine Kerl hat einmal ordenltich gezuckt und dann lief die Suppe auch schon. Ich weiss ja, dass sowas schnell wieder vergessen ist, trotzdem tut es einem in der Seele weh, denn komischerweise bluten solche Krallenwunden wie der Teufel.

Beim nächsten Mal heißt es also: Nich tso tief schneiden bitte.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Dietrich bekommt die Zähne schön

Letzte Woche Freitag waren wir ja mal wieder beim TA. Da Dietrich in letzter Zeit etwas ruhiger war, hatten wir ihn mitgeschleppt, um die Zähne kontrollieren zu lasen. Und was soll ich sagen: Bingo, der kleine Mann hat eine Zahnsanierung gewonnen. Die wird denn heute durchgeführt und ewqr möchte, darf gerne die Daumen drücken, dass alles glatt läuft, denn heute morgen war der kleine Mann sehr schlecht drauf. Bei der TÄ auf dem Tisch hat er dann aber schon wieder ordentlich Gas gegeben.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Dietrich schwächelte

Kaum bin ich mla nicht zu Hause, fing unser Dietrich am 01.11. an zu schwächeln. Er hatte starke Bauchschmerzen, aber die Kaninchenmama hat ihn gleich mit Dimeticon Albrecht und Novalgin versorgt. Noch um um 3.00 Uhr früh am 02.11. sah es gar nicht gut um den kleinen Mann aus und wir befürchteten das Schlimmste. Aber er hat sich dann gegen Vormittag wieder gerappelt und ist inzwischen wieder ganz der Alte. Puh, dass nenne ich mal Schreck in der abendstunde. Aber wir werden uns in der nächsten Woche gleich mal einen Termin bei unserer Tierärztin besorgen und schauen lassen, ob vielleicht die Zähne Schuld an der Aufgasung waren.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Knastbruder

Da hat wohl jemand den Sinn der Wiesenraufe nicht verstanden. Unser kleiner Dietrich jedenfalls klettert da gerne mal rein. Ich kann nicht sagen, dass mich das begeistert. Ich werde mir da wohl was einfallen lassen müssen, wenn er das dauerhaft macht. Wir werden das weiter beobachten.

 

Der Knastbruder :-)
Kommentar schreiben (0 Kommentare)