Keine besonderen Vorkommnisse

Hier ist -Gott sei Dank- alles ruhig. Lenchen bekommt weiter vorsorglich Panacur. Mit Anni sind wir am Montag zum RHD2 impfen. Eigentlich hatten wir darauf gesetzt, dass unsere Haus TÄ den Impfstoff bis Juli beschafft bekommt. Da dies aber wohl nichts wird, haben wir jetzt wieder bei Frau Dr. Wimmer in Braunschweig einen Impftermin. Scheint ein echtes Problem zu sein an den Impfstoff aus Deutschland zu kommen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kuschelhaufen

Das Trio wächst weiter zusammen und es gibt inzwischen auch keine Jagereien mehr. Anni hat sich ganz prima in den Haufen eingefügt und ist inzwischen mindestens gleichbereichtigt. ;-)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Es wird immer besser

Die ZF kann man nun wohl endgültig als geglückt bezeichnen. Es lag zwar gestern nochmal ein kleiner Fellbüschel, aber ansonsten herrscht absolute Einigkeit und die 3 liegen viel nebebeinander! Mann, was fällt uns ein Stein vom Herzen!

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weiterhin sehr entspannt

Ein Livebild unserer Gehegekamera zeigt, dass auch heute morgen alles entspannt ist und die 3 weiter zusammen im Klo liegen.

 Ich denke die Truppe hat sich gefunden. Sicherlich wird es in den nächsten Tagen immer nochmal ein paar kleine Jagereien geben, aber im Großen und Ganzen sagt mir mein GEfühl ist das gelaufen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zickenalarm :-)

So langsam kristallisiert sich heraus, dass Anni sich nicht traut, das Klo zu verlassen. Gestern Nacht war sie noch draußen, aber heute morgen hat sie keine Traute mehr. Futtert aus Verzweifelung schon das Stroh von der Toilette auf. Wir haben ihr jetzt erstmal einen kleinen Berg Grünes vors Klo gelegt, damit sie wenigstens futtern kann. Und während Dietrich das Ganze sehr gelassen nimmt, ist es Marlene, die genau drauf achtet, dass Anni die Toilette nciht verläßt. Versucht sie es, klommt Lenchen gleich angeschossen und springt auch ins Klo!

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zusammenführung zu 99% geglückt

Heute war der Taf der ZF. Und auch wenn man versucht das Ganze als gelassen abzutun, so geht es einem doch an die Nieren, wenn sich die eigenen Tiere in einander verbeißen. Diese ZF aber war von Anfang an sehr entspannt. Ich habe ab 15.30 Uhr mit dem Fotoapparat meine Stellung im Gehege bezogen und das Ganze hautnah miterlebt. Die ZF war eigentlich von Anfang an recht entspannt. Klar gab es die üblichen Jagereien und auch die eine oder andere Beißerei blieb nicht aus. Aber es war eigentlich immer so, dass keiner der 3 richitg bösartig war. Anni hat sich aber auch von Anfang an gleich untergeordnet und hat sich geduckt. Dietrich hat das als erster gecheckt und war sehr früh schwer in Anni verliebt. Marlene war erwartungsgemäß etwas skeptscher und hat Anni nicht gleich akzeptiert. Aber irgendwann erwuchs auch hier die Erkenntnis, dass Anni die Weltherrschaft nciht an sich reißen möchte und alles so bleiben kann wie es war, nur halt ein Kaninchen  mehr im Gehege.

Gegen 19.00 Uhr bin ich aus dem Gehege geklettert, weil da schon halbwegs Harmonie herrschte. Den restlichen Abend übewr war Anni immer im Klo und Marlene und Dietrich habenb sich abwechselnd dazu gesellt. Marlene versuchte dabei immer wieder zu zeigen wer die Herrin im Gehege ist und hat Anni brammelt oder hat sie versucht in den Pöppes zu zwacken. Ich schirebe absichtlich zwacken, weil es nie richtig ernst zuging und man sich beißen wollte. Aber Anni ist immer ruhig geblieben und hat maximal versucht Marlene auch in den Pöppes zu zwacken.

Der derzeitige Stand (Dienstag früh um 1:30 Uhr): Marlene und Dietrich sitzen wie ein altes Ehepaar in der einen Ecke und Anni sitzt völlig entspannt am Futter und futtert was das Zeug hält. Alles sehr entspannt und ruhig. Ich habe in der Bildergalerie (hier) mal einige Bilder von heute nachmittag eingestellt. Das die ZF wirklich zu 99% geglückt ist, zeigt dieses Bild vom frühen Abend, wo alle 3 entspannt im Klo sitzen.

 

Und jeder, der schon mal ene ZF (bei seinen eigenen Tieren) gemacht hat, weiß, was einem da für ein Felsbrocken vom Herzen fällt. Klar, die ganz ZF ist noch nicht komplett durch und wird sich sicherlich noch einige Tage hinziehen. Aber im Großen und Ganzen kann man sehen, dass es zum guten Ende kommen wird.

An dieser Stelle möchte ich ein riesen großes Dankeschön an Krissie aus Leipzig loswerden. Danke, dass Du Dich so toll um Anni gekümmert hast und ihr einen Start in ein neues Leben ermöglicht hast.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)