So viel Neues Teil II

Unsere Anni hat ja sehr starken Blasengries. Diese ist so stark, dass sie nicht mehr kontrollieren kann, wenn sie Urin läßt. Ergo lag überall im Gehege Pipi. von unserer TÄ hatten wir einige Medikamente bekommen und auch damit behandelt. Allerdings war nur wenig Besserung zu sehen. Am Wochenden nun bekam ich von einer guten Freundin Bescheid, dass sie ihre Blasenkandidaten in der Kleintierpraxis Burgdorf behandeln läßt. Und zwar von einer Frau Dr. Klawitter. Also gesagt getan und am Montag 02.10. dort angerufen und ausnahmsweise auch noch einen kurzfritigen Termin am gleichen Tage um 14.00 Uhr bekommen. Also Anni eingepackt und in der TB 120 Km Richtung Burgdorf gefahren. Ich kann nur sagen, ich hab es nciht bereut. Frau Dr. Klawitter ist ausgesprochen kompetent und nimtm sich viel Zeit. sie hat Anni geschallt und festgestellt, dass sie keine Steine in Blase oder Niere hat. Auch der Blasegries war nicht mehr so heftig zu sehen. Wir wurden medikamentös komplett umgestellt. Es gibt als AB nur Novadox, für die Niere Reneel, als Entzündungshemmer Trauneel, gegen ein evtl. EC Panacur. Nur das Roicare Uro kann weiter wie bisher gegeben werden. Und noch Zinksalbe für die haarfreien Bereiche, um entzündungen der Haut vorzubeugen und einen Schutzfilm gegen den Urin zu haben.

Tja, was soll ich sagen: Der Maus geht es nach nur 3 Tagen Behandlung schon viel besser. Ich bleibe gespannt wie sich das Ganze entwickelt. Nächste Woche telefoniere ich ncohmal mit Frau Dr. Klawitter.

Annis Leiden

Leider geht es unserer Anni weiterhins ehr schlecht. Sie ist zwar durchaus lebenslustig und hoppelt umher, aber ich denke sie hat auch Schmerzen. Sie bekommt zwar derzeit ein Schmerzmittel, aber trotzdem tut sie uns unendlich leid. Sie bekommt 2 x am Tag AB, 1 x ein Mittel gegen Blasengries, 1x SChmerz,ittel und 1 x Vitamin B Präparat. Die arme Maus wird jeden Tag gebadet und mit einer Zinksalbe eingecremt. Das sieht dann so aus:

  

Wobei sie tagsüber genauso aussieht. Nur ist es dann kein Wasser was das Fell durchnäßt, sondern Pipi. :-(

Nun auch noch Anni

Wir sind krankheitsmäßig im Moment nicht grad vom Glück verfolgt. Nachdem Lucy ja immer noch so schwer an EC leidet, hat es jetzt auch noch Anni mit Blasengrieß erwischt. Die kleine Maus pullert sich dauernd ein und hat offensichtlich SChmerzen biem Wasser lassen. Wir haben jetzt erstmal etwas pflanzliches Zur Unterstüzung bekommen, müssen aber nächste Woche wieder hin zum Doc. WEnns dann nciht besser ist, will unsere TÄ spülen.

Die arme kleine Maus wird auch jeden Abend von uns gebadet, weil ihr Fell total voll ist mit Urin. Werd bald wieder gesund kleine Anni.

Neuzugang

Wir konnten es wieder nicht sein lassen und haben für Marlene und Dietrich noch jemand dazu geholt. Es ist Anni, die seit gestern hier bei uns ist. Anni stammt aus einem Notfall und wohnte bisherals Pflegi  bei Krissie in Leipzig. Anni ist zwar (geschätzt) erst 1 Jahr alt, hat schon eine Mutterschaft hinter sich, aus der 4 Babys stammen. Allerdings hat nur eines der 4 überlebt. Anni ist ja selbst winzig und wiegt gerade mal 1,7 KG. Paßt also hervorragend zu den beiden anderen, die ja auch nur bei 1,5 KG liegen.

 

Wir wollen auch gar nicxht lange warten und starten noch heute mit der ZF. Wir sind mächtig gespannt wie die 3 sich miteinander verstehen. Wir werden auf jeden fall weiter bereichten.

Impftag

Heute wurde nun endlich auch unsere Anni gegen RHD2 geimpft. Dabei ist nun auch bald wieder Myxo bei ihr an der Reihe. Ein wenig nervig ist es schon, aber auch beruhigend.